ONLINE OFFICE - ONO

Wer oder was ist ONO?

Mein Name ist Norbert Wimmer, meine Berufsbezeichnung lautet "Datenverarbeitungskaufmann" :-).
Die Online Office GmbH wurde von mir im Jahr 2000 gegründet, seit 1985 arbeite ich als Programmierer und Systemspezialist und betreue seit 1988 meine Kunden in mittelständischen Unternehmen.
In mehr als 30 Jahren habe ich viele Unternehmen, unterschiedliche Problemstellungen und Lösungsansätze kennenlernen dürfen.
Einen guten Berater erkennen Sie meinen Erfahrungen nach daran, dass er Fragen stellt und durchaus auch einmal klar bekennt, dass ein Thema für ihn neu ist und er im Moment keine Lösung aus dem Ärmel zaubern kann.
Die "kein Thema"-Abnicker in meinem Berufsstand mögen angenehme Konversationspartner sein, sie sind mit allen Problemem vertraut und haben immer eine Antwort parat - Problemlöser sind sie in der Regel dann aber doch nicht.

Systemintegration

Durch intelligente Systemintegration auf der einen und individuelle Programmierung auf der anderen Seite sorge ich dafür, dass die IT-Systeme meiner Kunden effizient, kostengünstig und zuverlässig arbeiten. Nahezu jede EDV-Abteilung setzt heutzutage unterschiedliche Systeme zur Datenverarbeitung ein - ein reibungsloses Zusammenspiel aller IT-Systeme ist unabdingbar . Lösungen hierzu "von der Stange" bieten meist nicht die erforderliche Integration, die in jedem Unternehmen mit seinen individuellen und unterschiedlichen Anforderungen erforderlich ist.
lesen Sie mehr

Automatisierung

In den Zeiten der Grossrechner war die Automatisierung von Abläufen selbstverständlich. Monitore, Tastaturen oder Mausklicks waren bei den Sachbearbeitern der Fachabteilungen weitgehend unbekannt - jeder verliess sich auf die zentral verarbeiteten Daten des Rechenzentrums, die oftmals nur in Listen auf Tabellierpapier verteilt wurden. Heutzutage ist der "Personal Computer" mit Text- und Tabellenverarbeitung aus keinem Büro wegzudenken. Neben den zahlreichen Möglichkeiten zur Steigerung der Effizienz ergeben sich hier aber auch potentielle Risiken, derer man sich bewusst sein sollte.
Schatten-IT, inkonsistente Datenstände und zeitfressende "Maus-Schubsereien" seien hier als Stichworte genannt.
lesen Sie mehr

Datenschutz

Ihre Stammdaten sind ein Kronjuwel Ihres Unternehmens. Der klassische Datenschutz beschäftigt sich mit der Sicherheit Ihrer Daten aber nur, sofern diese personenbezogen sind. Selbst wenn Sie also einen Datenschutzbeauftragten bestellt haben, dürfen Sie von ihm/ihr/es also nicht erwarten, dass er/sie/es sich um die Sicherheit z.B. Ihrer Herstellkosten-Listen kümmern wird.
Ich vertrete hier einen etwas anderen (durchaus provokanten) Standpunkt - aus meiner Sicht wäre es weit weniger tragisch, wenn die Geburtstage Ihrer Mitarbeiter öffentlich gemacht würden, als wenn dies mit Ihren Einkaufpreisen geschähe.
lesen Sie mehr

Stammdatenpflege

Ihre Stammdaten altern. Auch wenn Sie und Ihre Mitarbeiter akribisch auf die Pflege Ihrer Stammdaten (Artikeldaten, Kunden- und Lieferantenstamm, Stücklisten ...) achten, sammelt sich im Laufe der Zeit naturgemäß auch Ausschuss in Form von Dubletten oder schlicht veralteten Datensätzen an. Besonders die rigiden Vorschriften zur Aufbewahrung von Daten im Sinne der GoBD begünstigen diesen Sachverhalt. Eine Bereinigung und Überarbeitung Ihrer Stammdaten funktioniert nach meinen Erfahrungen besser, wenn Sie einen externen Dienstleister in diesen Prozess einbinden. Zum einen können wir mit individuell erstellten Scripten eine Vorsortierung vornehmen und zum anderen können unsere Mitarbeiter unbelastet von Ihrem Tagesgeschäft die manuelle Feinkontrolle zur Konsolidierung Ihrer Stammdaten leisten.
lesen Sie mehr

Datenkonvertierung

Daten haben Formate. Insbesondere beim Austausch von Daten müssen diese von einem Format in ein anderes konvertiert werden. Sowohl bei der Interkommunikation von internen Systemen als auch beim Austausch von Daten mit Partnern ist die Datenkonvertierung oftmals ein Stolperstein. EDI, XML, JSON, CSV .... die Umsetzung von Daten von einem Format in ein anderes ist im Grunde genommen eine banale Grundlage der Datenverarbeitung - allerdings sind erfahrungsgemäß viele "Kollegen" mit diesen Basics bereits überfordert.
lesen Sie mehr

Programme erweitern ohne sie zu ändern

Nicht selten sind unternehmenskritische Anwendungen seit vielen Jahren im Einsatz und können nicht mehr geändert werden, ihre Ersteller haben die Firma vor Jahren verlassen, Quellcode und KnowHow fehlen. Auch solche Blackboxes können im Nachhinein erweitert werden, hier konnte ich in vielen Fällen helfen, in denen andere "Berater" aufwendige und teure Systemumstellungen als einzigen Ausweg vorgeschlagen hatten.
lesen Sie mehr